Ermittlung und Anlage von Vermögen – Umgang mit Schulden

Beschreibung:

Gegenstand des Seminars sind die in der Betreuung auftretenden Fragen zur Ver-mögenssorge. Auf die in der Praxis auftretenden Probleme wird ausführlich einge-gangen. Die Teilnehmer/innen können ihre praktischen Fälle zur Diskussion stellen.                                                                                                                                                                                                                                Schwerpunkte:
• Sorge des gesetzlichen Vertreters für das Vermögen des Betreuten.
• Wie soll das Vermögen des Betreuten sinnvoll eingesetzt werden?
• Ermittlung von Vermögensbestandteilen, insbesondere wenn der Betreute keine Auskunft gibt/geben kann.
• Vermögensverzeichnis und Rechnungslegung gegenüber dem Betreuungsgericht, während der Betreuung und nach deren Ende.
• Vermögensangaben gegenüber dem Sozialhilfeträger.
• Inwieweit ist Wünschen des Betroffenen zu folgen?
• Wie kann durch einen Einwilligungsvorbehalt Schaden verhindert werden?
• Entlastet oder beschränkt die betreuungsgerichtliche Genehmigung den Betreu-er?
• Wie legt man Betreutengeld in der Niedrigzinsphase an?
• Wie soll der Betreuer mit Schulden des Betreuten verfahren; wie ist mit Pfän-dungsmaßnahmen umzugehen?
• Wann verjähren Ansprüche und wie berechnet man die Fristen?
• Haftungsfallen erkennen und vermeiden.

Zielgruppe:
rechtliche Betreuer_innen, Mitarbeiter_innen in Betreuungsvereinen, Interessierte
Beginn:
4. September 2019, 09:00
Ende:
4. September 2019, 16:15
Anm.-schluss:
3. Juli 2019
Ort:
Geschäftsstelle
Lebenshilfe Landesverband Brandenburg e.V.
Mahlsdorfer Str. 61
15366 Hoppegarten
Leitung:

Reinhold Spanl, Hochschullehrer a. D.

Kosten:
EUR 140,00
Nummer:
47-19

Kursanmeldung - Bitte ausfüllen

1. Allgemeine Kursdaten

Kursanmeldung

2. Teilnehmer/Teilnehmerinnen

Anrede
Funktion/Beruf
Firma
Vorname*
Name*
Strasse
Adresszusatz
PLZ*
Ort*
Bundesland
E-Mail*
Telefon
Telefax
Ihre Anmerkungen

3. Rechnung

Rechnungsanschrift
Anrede
Firma
Vorname*
Name*
Strasse
Adresszusatz
PLZ*
Ort*
Bundesland
E-Mail*
Telefon
Telefax

4. Wohin soll welche Rechnung geschickt werden?

private Adresse
Träger Adresse

5. Sonstige Angaben

Teilnehmer mit Handicap
Verpflegung